Book Review #12 – Winter

Title: Winter | Wie Schnee so weiß
Author | Autor: Marissa Meyer
Series | Reihe: The Lunar Chronicles, #4 | Die Luna Chroniken, #4 [Series Review: (x)]
Info: 823 pages – Sci-Fi retelling of Snowwhite – Puffin Books (first published by Feiwel and Friends, 2015 | 848 Seiten – Sci-Fi Nacherzählung von Schneewittchen – Carlsen
Read from September 3rd 2016 to September 8th 2016. | Gelesen vom 3. September 2016 bis zum 8. September 2016.

14522113_10207472233672636_147305075_o

Plot:

While the court of Queen Levana think Winter crazy, the people of Luna love and adore her. Haunted by hallucinations, because she’s not using her gift, life at the palace of Artemisia isn’t easy for Winter – but at least she has Jacin, her royal guard and best friend. Meanwhile Cinder and the Crew of the Rampion are starting a revolution to make Levana fall. Will they succeed, will people follow them and how can Winter help them? For Cinder, Scarlet, Cress and Winter their most dangerous adventure starts. Is their happily ever after waiting at the end?

Während der Hof von Königin Levana Winter für verrückt hält, liebt das Volk von Luna sie. Verfolgt von ihren Halluzinationen, weil sie ihre Gabe nicht verwendet, ist das Leben im Palast von Artemisia nicht leicht für Winter – aber zumindest hat sie Jacin, ihren königlichen Wächter und besten Freund. Währenddessen starten Cinder und die Crew des Rampion eine Revolution um Levana zu Fall zu bringen. Werden sie erfolgreich sein, wird das Volk ihnen folgen und wie kann Winter ihnen helfen? Für Cinder, Scarlet, Cress und Winter beginnt ihr gefährlichstes Abendteuer. Wird ihr „Glücklich bis an ihr Lebensende“ am Ende auf sie warten?

My Thoughts | Meine Gedanken:

Marissa Meyer still knows how to surprise us. This book is the perfect combination of the first three and with that the most amazing ending for the series. With 800 pages it might seem long but I’ve ate it up. It’s full with all my favorite characters aka my cupcakes. I swear, I love them all so much I can’t put it into words. We get something of everyone – thought it felt like there could have been a little bit more of Winter and Jacin – and everything unexpected. You really can’t see how the end of the book will look like. Again the writing was amazing; you are always in the feelings of the characters and want to help or simply hug them. You can really connect with them, that’s one of the things I love about all the books. What’s always important for me in a last book of a series is, that the story makes sense till the very end and it does here. It all works perfectly together with what happened in the previews books. So yes, I loved every bit, as you might have expected. And still: It has details of the original fairytales, so greatly worked in you sometimes don’t realize it at first. I love how this details work with the plot. For me it was the perfect end of a perfect series by one of the most amazing authors. Winter had everything I wished for and could have dreamed of.

Marissa Meyer weiß immer noch, wie sie uns überraschen kann. Dieses Buch ist eine perfekte Kombination der ersten drei und damit das tollste Ende für die Reihe. Mit 800 Seiten kann es lang erscheinen, aber ich habe es verschlungen. Es ist voll mit meinen Lieblingscharaktern aka meinen Cupcakes. Ich schwöre, ich liebe sie alle so sehr, ich kann es nicht in Worte fassen. Wir bekommen etwas von jedem – auch wenn ich finde, dass es ein bisschen mehr von Winter und Jacin hätte geben können – und alles ist unerwartet. Man kann wirklich nicht vorhersehen, wie das Ende des Buchs aussehen wird. Wieder war die Schreibweise wundervoll, man fühlt immer mit den Charakteren mit und will ihnen helfen oder sie einfach umarmen. Man fühlt wirklich eine Verbindung mit ihnen, das ist eine der Sachen, die ich wirklich an der Reihe liebe. Was immer sehr wichtig für mich ist, bei einem letzten Buch einer Reihe, ist das die Storyline bis zum Ende Sinn macht und das tut sie hier. Es arbeitet alles wunderbar zusammen mit dem, was in den vorherigen Büchern passiert ist. Also ja, ich liebe alles daran, wie ihr vermutlich erwartet. Und trotzdem: Es hat Details der originalen Märchen, manchmal so wundervoll eingearbeitet, dass man es nicht auf den ersten Blick sieht. Ich liebe es, wie diese Details mit dem Plot zusammen funktionieren. Für mich war es das perfekte Ende einer perfekten Reihe von einer der besten Autorinnen. Das Buch hatte alles was ich mir gewünscht habe und mir hätte erträumen können.

14513811_10207472232312602_266543249_o

Favorite Quote | Lieblingszitat:
She was not pretty when she cried, and Winter liked this about her.

[Übersetzt von mir.]
Sie war nicht hübsch, wenn sie weinte und das mochte Winter an ihr.
Favorite Characters | Lieblingscharakter: Winter & Jacin + Cinder, Kai, Scarlet, Wolf, Cress, Thorne, Iko & Kinney

Note | Anmerkung: Previews books are “Cinder”, “Scarlet”, “Cress” & “Fairest” (3.5) – following book is “Stars Above” (#4.5). | Vorherige Bücher sind „Wie Monde so silber”, „Wie Blut so rot” & „Wie Sterne so golden” – folgend sind die Kurzgeschichten „Das mechanische Mädchen” und „Die Armee der Königin“.
Rating: 5 Stars – ★★★★★

Advertisements

2 thoughts on “Book Review #12 – Winter

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s