Movies based on Books #1 – The Martian

[IF YOU HAVEN’T READ THE BOOK: THIS CAN CONTAIN SPOILERS! | WENN DU DAS BUCH NICHT GELESEN HAST: DIESER POST KANN SPOILER ENTHALTEN!]

Title: The Martian | Der Marsianer – Rettet Mark Watney
Book it’s based on | Buch auf dem es basiert: The Martian | Der Marsianer
Book author | Buchautor: Andy Weir

Genre: Adventure, Drama, Sci-Fi
Length | Länge: 144min
Director | Regisseur: Ridley Scott
Writer | Drehbuchautor: Drew Goddard

Cast: Matt Damon (Mark Watney), Jessica Chastain (Melissa Lewis), Kristen Wiig (Annie Montrose), Jeff Daniels (Teddy Sanders) Michael Pena (Rick Martinez), Sean Bean (Mitch Henderson), Kate Mara (Beth Johanssen), Sebastian Stan (Chris Beck), Aksel Hennie (Alex Vogel), Chiwetel Ejiofor (Vincent Kapoor), Benedict Wong (Bruce Ng), Mackenzie Davis (Mindy Park), Donald Gloves (Rich Purnell)

MV5BYzVhZDlkMTktNzBjYS00NmRlLWJmODktYzg4Y2E1NDcwNzI4XkEyXkFqcGdeQXVyMjMxMDgyNzU@._V1_SX640_SY720_
© TM & 2015 Twentieth Century Fox Film Corporation

Plot:

For Mark Watney things sucks. The reason for that is that he’s on Mars – stranded. Because of a storm his crew started their way back to earth while he got wounded and was thought dead. But Mark isn’t giving up: He wants to survive. A crazy adventure starts for him, an adventure with him as the only person on the plant. Earth helps as well as they can but Mark is on his own – and still never loses his humor.

Für Mark Watney sind die Dinge scheiße. Der Grund dafür ist, dass er auf dem Mars ist – gestrandet. Wegen einem Sturm musste seine Crew ihren Weg zurück auf die Erde antreten, während er verletzt und totgeglaubt wurde. Aber Mark gibt nicht auf: Er will überleben. Ein verrücktes Abendteuer beginnt für ihn, ein Abenteuer bei dem er der einzige Mensch auf dem Planeten ist. Die Erde hilft so gut wie sie können, aber Mark ist auf sich allein gestellt – und verliert dabei niemals seinen Humor.

Weir, Andy - The Martian

Thoughts on the book | Gedanken zum Buch:

The book found its way into my heart very fast. I’m a sci-fi fan, so this book was a must-read for me and I loved it right from the beginning. There’s lot science knowledge in it, but never in a way that you feel stupid, because you don’t understand it – and that’s one of the points that made me love it so much. Also because it’s so funny and even thought you don’t get to know all the characters super much, you still love them completely. I cried at the end and it was just amazing. So I had high expectations for the movie!

Das Buch hat seinen Weg in mein Herz sehr schnell gefunden. Ich liebe Sci-Fi, also war das ein must-read für mich und habe es von Anfang an geliebt. Es gibt eine Menge wissenschaftliche Infos im Buch, aber nie in einer Art, dass man sich dumm vorkommt – und das ist einer der Gründe, warum ich es so sehr liebe. Außerdem weil es lustig ist und auch wenn man nicht alle Charaktere intensiv kennen lernt, liebt man sie trotzdem alle. Ich habe am Ende geweint und es war einfach super. Also hatte ich hohe Erwartungen für den Film!

MV5BMTc5OTgyODI3N15BMl5BanBnXkFtZTgwMjE0MDE5NTE@._V1_SX640_SY720_
© TM & 2015 Twentieth Century Fox Film Corporation

Thoughts on the movie | Gedanken zum Film:

Oh, I wrote so many notes down while watching the movie, because I was so excited about it! The scenes where you see Mars, right in the beginning, are just amazing. I wasn’t sure how to imagine the planet while reading and the movie gave me a perfect imagine of it now! I like how some scenes are filmed through the crew’s helmet cameras or the cameras that are placed in the HAB. It gives you a little feeling of really being there. The complete technical stuff that’s in the movie, that was also hard to imagine for me in the book (because I’m not that much of a technical person), was perfect! I liked that you always knew how many days Mark was on Mars already, that it was always shown where you are right now and who a new character is and then the music! It’s a quite movie so the music is really important! And what great music they have! And the Disco music! Yes! I wanted it so bad to be in it and it is! It’s amazing! I like that the scenes that are placed on earth got more worked out and you get to know all the characters even better, than in the book. The casting – hands down! – is amazing! No miscasting at all! They showed how important Duct-Tape is and that alone makes the movie perfect. One thing that I didn’t like was that there was a seven months time jump and I think that was a little too much. Then there is the part in the book where Mark loses contact with Earth and this storm comes while he’s on his way and he finds out on his own – that was completely left out and I thought that sad. But what I liked again was that you can see how Mark changed over the time and the end was different – the first part of the end was okay, very different from the book, but still good. The second half of the end are scenes of what happens to everyone after Mark returned to earth – and I liked that a lot. It was one of the things I missed in the book and now I had it and that made me really happy. Perfect ending.

Oh, ich habe mir so viele Notizen während dem gucken des Filmes gemacht, weil ich so aufgeregt war! Die Szenen in den man den Mars sieht, gleich am Anfang, sind super. Ich wusste nicht genau, wie ich mir den Mars vorstellen sollte, während dem Lesen und der Film hat mir ein perfektes Bild davon vermittelt! Ich mag das manche Szenen durch die Helm-Kameras der Crew gefilmt sind oder durch die Kameras im HAB. Es gibt einem ein kleines Gefühl, als wäre man wirklich dort. Die kompletten Technik-Dinge die im Film sind, die ich mir im Buch auch nicht gut vorstellen konnte (weil ich keine große Technikperson bin), waren perfekt! Ich mochte, dass man immer wusste, wie viele Tage Mark schon auf dem Mars ist, das immer gezeigt wurde, wo man gerade ist und wer ein neuer Charakter ist und dann die Musik! Es ist ein leiser Film, also ist die Musik sehr wichtig! Und was für tolle Musik der Film hat! Und die Disco-Musik! Ja! Ich wollte es unbedingt im Film haben und es ist drin! Es ist Wahnsinn! Ich mag das die Szenen die auf der Erde spielen mehr ausgearbeitet sind und man die Charaktere alle besser kennenlernt, wie im Buch. Das Casting ist – zweifellos! – perfekt! Keine Fehlbesetzungen! Sie haben gezeigt wie wichtig Duct-Tape ist und allein das macht den Film schon perfekt. Eine Sache die mir nicht so gefallen hat, war, dass es einen sieben Monats Zeitsprung gab und den fand ich ein bisschen zu groß. Dann gibt es die Stelle im Buch, in der Mark den Kontakt zur Erde verliert und dieser Sturm aufkommt, während er unterwegs ist, und er das allein rausfindet – das hat komplett gefehlt und das fand ich schade. Aber was ich wieder mochte, war, dass man sehen konnte wie Mark sich über die Zeit verändert hat und das Ende war anders – der erste Teil des Endes war okay, sehr anders wie im Buch, aber immer noch okay. Die zweite Hälfte des Endes sind Szenen die zeigen, was passiert, nachdem Mark zurück auf die Erde gekommen ist – und das mochte ich sehr. Das war eines der Dinge, die ich im Buch vermisst habe und jetzt habe ich es und das hat mich sehr glücklich gemacht. Perfektes Ende.

Weir, Andy - The Martian (2)

Changes | Veränderungen:

  • In the book the scene where the HAB explodes it completely different – I waited for him hamster-walking that thing (you know what I mean but I totally forgot the name of it) – but it was left out.
  • Like I already said the scene in which the communication breaks and the storm is missing.
  • His weird-rover-building he created looks very different in the movie.
  • There is less math and physics and technical stuff than in the book – but that’s alright, because it’s also good to understand for people then, who are not interested at all in that kind of things.
  • Very important part that was missing for me: When Lewis told Beck and Johansson to share a room! That was my favorite scene!
  • The letters that Mark wrote to each Crew member are also missing.
  • I already said the end was different and I don’t want to tell too much, if you haven’t watched the movie yet – but one thing I can say: It’s Lewis who pulls Mark in and not Beck…
  • Mark does the Iron Man in the end.

 

  • Im Buch ist die Szene, in dem das HAB explodiert komplett anders – ich habe darauf gewartet, dass er das Ding (ihr wisst schon was ich meine, aber ich habe den Name gerade vergessen) Hamster-läuft – aber es wurde ausgelassen.
  • Wie ich schon gesagt habe, fehlen die Szene in der die Kommunikation abbricht und der Sturm.
  • Sein verrücktes-Rover-Gebilde, das er gebaut hat, sieht sehr anders im Film aus.
  • Es ist gibt weniger Mathe, Physik und Technik Dinge als im Buch – aber das ist in Ordnung, weil es so auch Leute anspricht, die sich nicht so sehr für diese Dinge interessieren.
  • Sehr wichtige Szene die fehlt: Wenn Lewis Beck und Johansson sagt, dass sie ein Zimmer teilen sollen! Das war meine Lieblingsszene!
  • Die Briefe die Mark an die Crew schreibt fehlen.
  • Ich habe schon gesagt, dass das Ende anders ist und ich will nicht zu viel sagen, falls du den Film noch nicht gesehen hast – aber eine Sache kann ich sagen: Es ist Lewis die Mark reinzieht und nicht Beck…
  • Mark macht den Iron Man am Ende.

 

MV5BMTc1NTU4Nzg0MF5BMl5BanBnXkFtZTgwNzg4MDM5NTE@._V1_SX640_SY720_
© TM & 2015 Twentieth Century Fox Film CorporationFavorite Part(s):

Favorite Part(s) | Lieblingsstellen:

  • Every time they played Disco-Music.
  • I knew everything that would happen, but I still got really exciting about everything, because it was so thrilling!
  • How much love they put into the details.
  • The part with the “Lord of the Rings” reference and how Sean Beans character was one of the only ones who understood it.
  • Something for the Sherlock fans: Anderson (Jonathan Aris) is in it! I waited the complete time that someone tells him to shut up.
  • That Mark calls himself a space-pirate like he does in the book.
  • That my ship sailed!

 

  • Jedes Mal wenn Disco-Musik lief.
  • Ich wusste, was alles passieren würde, aber war trotzdem super aufgeregt, weil es so spannend war!
  • Wie viel Liebe ins Detail gesteckt wurde.
  • Die Stelle mit der „Herr der Ringe“ Andeutung und wie Sean Beans Charakter war einer der einzigen, die es verstanden haben.
  • Etwas für die Sherlock-Fans: Anderson (Jonathan Aris) spielt mit! Ich habe die ganze Zeit gewartet, dass jemand ihm sagt, dass er still sein soll.
  • Das Mark sich selbst Weltraumpirat nennt, wie es im Buch auch tut.
  • Das mein Ship gesegelt ist!

 

MV5BMTU2MDc0MzkzM15BMl5BanBnXkFtZTgwODg4MDM5NTE@._V1_SX640_SY720_
© TM & 2015 Twentieth Century Fox Film Corporation

Rating:

4.5 of 5 stars – ★★★★★

Last Words:

When you look at the complete movie it was really near to the book and I’m okay with the changes they made (but some did trouble me, that’s why it’s just a 4.5). I love the movie just as much as I love the book and I think it’s a movie a great book deserves.

Wenn man sich den kompletten Film ansieht, war es wirklich sehr nah am Buch und ich finde die Änderungen okay (auch wenn mich ein Paar gestört haben, deswegen auch nur 4.5). Ich liebe den Film genauso wie ich das Buch liebe und ich finde es ist ein Film, den ein gutes Buch verdient.

MV5BYTc0OTk2YTYtYzZmZC00YTc0LWExZWYtNjQ1OWU3OThjZGVjXkEyXkFqcGdeQXVyMjMxMDgyNzU@._V1_SX640_SY720_
© TM &2015 Twentieth Century Fox Film Corporation
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s