Books & Authors #2 – 18 things book-nerds hate

Hey my lovely book-nerds!

Book-nerds can be pretty complicated sometimes. But I would say that’s not our fault, but the world’s. Let me give you an example: When we meet someone, let’s say at a café (which happens like never, because we rather stay at home and read), and that someone says to us: “I like reading too!” Then we don’t believe it at first. We need proof. Maybe we’re a little prejudice sometimes (that’s why we’re all searching for our Mister Darcy – or our Elizabeth). And we all know why: We read so much, that we know everything! That does not even need explanation. Books give us the feeling of just knowing. You see someone and know that person is a reader or we get feelings how a situation could end, because we have so much experience with finding out what a character is up, too.

Book-Nerds können manchmal ganz schön kompliziert sein. Aber ich würde nicht sagen, dass es unsere Schuld ist, dafür die der Welt. Lasst mich euch ein Beispiel geben: Wenn wir jemanden treffen, sagen wir mal im Café (was so gut wie nie passiert, weil wir lieber Zuhause bleiben und lesen) und dieser jemand dann zu uns sagt: „Ich liebe es auch zu lesen!“ Dann glauben wir es zuerst nicht. Wir brauchen Beweise. Vielleicht haben wir manchmal ein paar Vorurteile (deswegen suchen wir auch alle für unseren Mister Darcy – oder unsere Elizabeth). Und wir wissen alle warum: Wir lesen so viel, dass wir alles wissen! Das braucht nicht einmal eine Erklärung. Bücher geben uns das Gefühl, es einfach zu wissen. Du siehst jemanden und weißt das diese Person ein Leser ist oder wir haben das Gefühl wie eine Situation enden könnte, weil wir so viel Erfahrung darin haben, herauszufinden, was ein Charakter plant.

So when I say we’re complicated, that’s actually not something bad. We just have a different way of looking at the world, than people who don’t read. But that also means that there are a lot of things that trouble us in the big world we’re living in. Mostly those things are in the world of books itself. Well, what can I say: Even readers make the world complicated for readers!

Wenn ich also sage, dass wir kompliziert sind, dann ist das eigentlich nichts Schlechtes. Wir haben einfach eine andere Art die Welt zu sehen, wie Leute, die nicht lesen. Aber das heißt auch, dass es eine Menge Dinge gibt, die uns Probleme auf dieser großen Welt bereiten. Meistens sind diese Dinge in der Welt der Bücher. Na ja, was kann ich sagen: Sogar Leser machen die Welt für Leser kompliziert!

To prevent any more mistakes by readers and not-readers for readers here are several things that book-nerds hate and what to do to prevent them – collected by me and some of my book-nerd friends.

Um noch mehr Fehler von Lesern und Nicht-Lesern für Leser vorzubeugen sind hier einige Dinge, die Book-Nerds hassen und was zu tun ist, um diese zu verhindern – zusammen getragen von mir und einigen meiner Book-Nerd Freunde.

Outside (1)[Scroll nach unten, für die Liste auf Deutsch.]

  1. Books with a different size.
    Dear publishers out there, when will you finally learn to stop this terribleness? This is something all readers recommend to you warmly: Please keep all the books the same size! And we mean this in general. If I have several books by a publisher, then I want them all to be the same size. If I have a series, then there is nothing worse but when the last two books are suddenly so much bigger than the others! And when we talk about it: Children’s books are the worst! There is none that has the same size as another. It’s like they are inventing a new one for each book. We love you, publishers, but this has to stop. It’s going too far!
  2. “It’s just a book.
    Don’t you dare ever say that to a bookworm! For us it’s never just a book and if you get the ice-cold look from us after you said that, then don’t be pissed – you wanted it that way! We don’t even need to explain this. Just never ever do it or – to quote Taylor Swift – we’re never ever getting back together!
  3. Hate for books.
    We all have a different taste and have our own opinion and that’s good. The most of us really are peaceful and we accept the opinions of others, but there are still some of us who sometimes try to put their opinion into the mind of someone else – please, don’t do it anymore. We all have something in common and that’s our love for books, so let’s share it. And also we have to stand together, because there are also non-readers out there who share hate. Of course that are books that everyone either hates or loves, but there are a lot of people out there who haven’t touched any of those books and just talk from prejudice. We probably can’t get that out of those people, but at least we can stand and don’t care about their opinion together.
  4. When the cover fails the book.
    Yes, I know, everyone always says: Don’t judge the book by its cover – but in the end we all still do it! If I go to the bookstore, what’s the first thing I see? The covers! So they are my first impression on the book and when it looks cheaply made, then obviously, I don’t take it into hand (maybe only when the title sounds interesting). So please dear cover-makers: More covers that actually fit the amazing inside of the books.
  5. Cover Changes.
    Let’s stay with the Covers: I don’t think that cover changes are ever necessary. There is no point to do it – mostly if the series isn’t even finished yet. We hate it when our books from the same series don’t fit. Let them fit. We love the covers they had – and often the new covers no longer fit the book!
  6. Interruption
    This needs no explanation. If we’re reading never ever interrupt us! As long as no lives are in danger, it can wait.
  7. Books not available.
    This is for all the book sellers out there. If it’s a bookstore or an online book store – whatever. We want all our books to be there! If I finish a book, then I want the next one to be in the bookstore. Surely, it’s not possible to have all the books – it would be great if that would be possible – and it’s great when they can order them for us, but it still drives us crazy when we finish a book with a cliff and then we NEED the next book! And when we order books and it are several from the same series, then we need them to be delivered at once. I remember ordering two books from the same series, which I wanted to read for a really long time – and then the second came, but the first took two more weeks! This craziness has to be banned.
  8. Our pets and our books.
    We love our pets, otherwise we wouldn’t have them I guess. But they can also be terrible with our books. They don’t mean it bad (hopefully) but if a dog kills a book or a cat scratches a cover then we need to take a lot of deep breathes to not remember that love. Is there a way to prevent this from happening? Bookshelves with glass doors (also helps that the books don’t get dusty too fast).
  9. Spoilers!
    Another point that needs no further explanations.
  10. Burrowed books.
    If we trust you to take care of our books then you should take care of them. If we get them back broken, ripped, wet or not even at all, then we’ll never trust you again. And I’m not just talking trust with books here. We’ll take care of your books like they would be ours – so do the same for us please.
  11. How do I explain this book?
    Often people ask us what a books is about. The book we’re currently reading or favorite books – books we know what they’re about. But when someone asks us: Then our minds go blank. So if we show you what the back says or tell you to check it out on Goodreads – we don’t mean it bad, we just don’t know how to explain without Spoilers.
  12. Books made into bad movies/shows.
    I for myself always try to see it as two different worlds, because I know they can’t do everything like it’s in the book. But sometimes it really is too much. It feels like the movie/show makers haven’t even read the book. So if you’re one of those people: Read the book, ask readers about it, talk with the author – and you will get so many more watchers. It’s a win-win for both sides.
  13. When the paperback takes years to be published.
    If a book isn’t first published as a paperback, then it’s first published as a hardcover and it takes some time till it’s published as paperback – that’s how it is in Germany. That’s okay, but you can buy two paperbacks for one hardcover and sometimes you have to save money and then you have to wait for the paperback to be published. Also: If you buy the first books in a series as paperbacks, then you want them to fit and then it’s even worse when you have to wait to long for the next book!
  14. Translated titles.
    Sometimes the original titles are awesome and sometimes the translation into other languages are awesome, too – and sometimes not. There is a post in planning about good and bad title translations, coming soon.
  15. Potential
    There are a lot of authors out there who are amazing in their plotting. They have such amazing ideas that you are asking yourself: Where did they got that idea from? But sadly it happens often that the potential of that plot isn’t completely worked out. You feel there is more possible but that more isn’t coming and that is really sad… Better let some more people read your story and make some more editing, before publishing. Get that potential out and you will get even more readers!
  16. Infinite series.
    Some series are so awesome that you wish they would never end and sometimes there are series that never end and you wish you would. Mostly you stop reading them then or just go on reading for the sake of the characters. Sometimes it’s better to stop the series at the right time, before a right time never comes again.
  17. Books that are too expensive.
    I don’t want to say books should be cheap, because I know how many people are included in the work and need to be paid. An example: In Germany all books have a controlled price, so the publisher says the price and every seller will sell them for that price. But they just have it with German books, so with books in other languages they sometimes put the prices much too high and then others put them much too low! And then you have the books you need for let’s say university, and they are so expensive that no normal student can effort them!
  18. Where the hell is the sequel?
    We ask that too often. Some sequels take just so long to get published. Sure, I’m a writer too, I know what time it takes to write a book and sometimes it’s not going as well as you wish it would – but for the reader it can be hell and sometimes it takes over five years and we’re all going crazy in that time! So, take your time authors, but please not too much.

outside (2)

  1. Bücher in verschiedenen Größen.
    Liebe Verlage da draußen, wann werdet ihr endlich lernen diesen Unsinn zu stoppen? Das ist etwas, dass euch alle Leser ans Herz legen: Bitte gebt den Büchern dieselbe Größe! Und wir meinen das im Allgemeinen. Wenn ich verschiedene Bücher vom gleichen Verlag habe, dann will ich, dass die alle die gleiche Größe haben. Wenn ich eine Serie habe, dann gibt es nichts Schlimmeres als wenn, zum Beispiel, die letzten beiden Bücher plötzlich größer sind als die anderen! Und wo wir gerade darüber reden: Kinderbücher sind am Schlimmsten! Es gibt keins in der gleichen Größe, wie ein anderes. Es ist, als würde für jedes eine neue Größe geschaffen werden. Wie lieben euch, Verlage, aber das muss aufhören. Es geht zu weit!
  2. „Es ist nur ein Buch.“
    Wage es nicht das jemals zu einem Bücherwurm zu sagen! Für uns ist es niemals nur ein Buch und wenn du dann den eiskalten Blick von uns bekommst, dann sei nicht sauer – du wolltest es so! Wir müssen das nicht einmal erklären. Tu es einfach niemals oder – um Taylor Swift zu zitieren – we’re never ever getting back togther.
  3. Buchhass.
    Wir alle haben einen anderen Geschmack und unsere eigene Meinung und das ist gut. Die meisten von uns sind sehr friedvoll und wir akzeptieren die Meinung anderer, aber es gibt doch ein paar von uns die manchmal versuchen, ihre Meinung in den Kopf anderer zu pflanzen – bitte, tut das nicht mehr. Wir haben alle etwas Gemeinsam und das ist unsere Liebe für Bücher, also lasst es uns teilen. Und wir müssen außerdem zusammen halten, denn es gibt auch Nicht-Leser die Hass verbreiten. Natürlich gibt es Bücher die man entweder hasst oder liebt, aber es gibt viele Leute die keines dieser Bücher auch nur angefasst haben und nur Vorurteile haben. Wir bekommen das wahrscheinlich nicht aus diesen Leuten raus, aber zumindest können wir zusammen stehen und sie zusammen ignorieren.
  4. Wenn das Cover dem Buch nicht gerecht wird.
    Ja ich weiß, alle sagen immer: Beurteile ein Buch nicht durchs Cover – aber am Ende tue wir es doch alle! Wenn ich in einen Buchladen gehe, was sehe ich dann als erstes? Das Cover! Also sind diese mein erster Eindruck der Bücher und wenn es schlecht gemacht aussieht, dann nehme ich es natürlich überhaupt nicht in die Hand (es sei denn, der Titel klingt interessant). Also bitte, liebe Cover-Gestalter: Mehr Covers die tatsächlich zum Inhalt des Buches passen.
  5. Cover Änderungen.
    Bleiben wir noch bei den Covers: Ich denke nicht, dass Cover Änderungen jemals nötig sind. Es gibt keinen Grund dafür – vor allem wenn eine Serie nicht einmal beendet ist. Wir hassen es, wenn unsere Bücher der gleichen Serie nicht zusammen passen. Lasst sie zusammen passen. Wir lieben die Cover, die sie hatten – und oft passen die neuen Cover nicht länger!
  6. Unterbrechungen.
    Das braucht keine Erklärungen. Wenn wir lesen, unterbrich uns niemals! Solange keine Leben in Gefahr sind, dann kann es warten!
  7. Wenn Bücher nicht verfügbar sind.
    Das ist für die Buchverkäufer da draußen. Egal ob es ein Buchladen oder ein online Buchshop ist. Wir wollen, dass all unsere Bücher da sind! Wenn ich ein Buch beende, dann möchte ich, dass das nächste im Laden ist. Natürlich ist es nicht möglich, dass alle Bücher immer vorrätig sind – es wäre toll, wenn das möglich wäre – und es ist toll, wenn sie sie für uns bestellen können, aber es macht uns trotzdem verrückt, wenn wir ein Buch mit einem Cliff beenden und dann BRAUCHEN wir das nächste Buch! Und wenn wir Bücher bestellen und es sind mehrere von der gleichen Reihe, dann müssen sie zur gleichen Zeit geliefert werden. Ich habe einmal zwei Bücher einer Reihe bestellt, die ich schon sehr lange unbedingt lesen wollte – und dann kam das Zweite und das Erste brauchte noch zwei Wochen! Dieser Unsinn muss verboten werden!
  8. Unsere Haustiere und unsere Bücher.
    Wir lieben unsere Haustiere, sonst hätten wir sie vermutlich nicht. Aber sie können schrecklich mit unseren Büchern sein. Sie meinen es (hoffentlich) nicht böse, aber wenn ein Hund ein Buch tötet oder eine Katze ein Cover zerkratzt, dann müssen wir tief durchatmen und uns daran erinnern, dass wir sie lieben. Gibt es einen Weg das zu verhindern? Bücherregale mit Glastüren (hilft auch, dass die Bücher nicht so schnell verstauben).
  9. Spoilers!
    Noch ein Punk, der keine Erklärung benötigt.
  10. Bücher leihen.
    Wenn wir dir vertrauen, auf unsere Bücher aufzupassen, dann solltest du auch auf sie aufpassen. Wenn wir sie kaputt, zerrissen, nass oder überhaupt nicht zurück bekommen, dann werden wir dir nicht mehr vertrauen. Und hier geht es nicht nur um das Vertrauen bei Büchern. Wir werden uns um eure Bücher kümmern, als wäre es unsere eigenen – also tu bitte das gleiche mit unseren.
  11. Wie erkläre ich dieses Buch?
    Oft werden wir gefragt, worum es in einem Buch geht. Das Buch das wir im Moment lesen oder unser Lieblingsbuch – Bücher bei denen wir wissen, um was es geht. Aber wenn uns jemand fragt: Dann sind unsere Köpfe leer. Wenn wir dir also zeigen, was auf dem Rücken steht oder sagen dir, es auf Goodreads nachzulesen – wir meinen es nicht böse, wir wissen nur nicht, wie wir es ohne Spoiler erklären sollen.
  12. Schlechte Verfilmungen.
    Ich versuche es immer wie zwei verschiedene Welten zu sehen, denn ich weiß, sie können nicht alles wie im Buch machen. Aber manchmal ist es zu viel. Es fühlt sich an als würden die Film/Serien-Macher die Bücher überhaupt nicht lesen. Wenn du also einer dieser Personen bist: Lies das Buch, sprich mit den Lesern darüber, sprich mit dem Autor – und du wirst so viel mehr Zuschauer bekommen. Es ist also eine win-win Situation für beide Seiten.
  13. Wenn es Jahre dauert, bis das Taschenbuch verfilmt wird.
    Wenn ein Buch nicht gleich als Taschenbuch veröffentlich wird, dann wird es zuerst als Hardcover veröffentlich und es dauert eine Weile, bis sie als Taschenbuch veröffentlich werden – so läuft es in Deutschland. Das ist in Ordnung, aber du kannst zwei Taschenbücher für ein Hardcover kaufen und manchmal musst du sparen und dann musst du warten, bis das Taschenbuch veröffentlicht wird. Außerdem: Wenn man die ersten Bücher in einer Serie als Taschenbuch kauft, dann sollen sie zusammen passen und dann ist es umso schlimmer, wenn du so lange auf das nächste Buch warten musst!
  14. Übersetzte Titel.
    Manchmal sind die original Titel super und manchmal ist die Übersetzung in andere Sprachen auch super – und manchmal nicht. Ich plane einen Post über gute und schlechte Titel Übersetzungen, coming soon.
  15. Potential.
    Es gibt jede Menge Autoren da draußen, die unglaublich im plotten sind. Sie haben wahnsinnige Ideen, bei denen man sich fragt: Wo habt ihr diese Ideen her? Aber oft passiert es leider, dass das Potential dieses Plots nicht komplett ausgearbeitet ist. Du fühlst es ist mehr möglich, aber das mehr kommt nicht und das ist wirklich schade… Lass es lieber ein paar mehr Leute lesen und mehr Bearbeitung, bevor es publiziert wird. Lass das Potential raus und du wirst noch mehr Leser finden!
  16. Unendliche Serien.
    Manche Serien sind so toll, dass man nicht will, dass sie jemals enden und manchmal enden Serien niemals und du wünschtest, sie würden. Meistens hörst du dann auf sie zu lesen oder liest nur weiter, weil du wissen möchtest, was mit den Charakteren passiert. Manchmal ist es besser, die Serien im richtigen Zeitpunkt zu beenden, bevor der richtige Zeitpunkt nie wieder kommt.
  17. Bücher die zu teuer sind.
    Ich will nicht sagen, dass Bücher billig sein sollten, denn ich weiß, wie viele Leute daran arbeiten und die müssen bezahlt werden. Ein Beispiel: In Deutschland sind alle Bücher preisgebunden, also setzt der Verlag den Preis fest und jeder Verkäufer muss es für diesen Preis verkaufen. Aber das gibt es nur mit deutschen Büchern, also setzten sie den Preis für Bücher in anderen Sprachen oft viel zu hoch und andere viel zu niedrig! Und dann gibt es die Bücher, die du zum Beispiel für die Uni brauchst und die sind so teuer, dass kein normaler Student sie sich leisten kann!
  18. Wo zum Teufel ist die Fortsetzung?
    Wir fragen uns das zu oft. Manche Fortsetzungen brauchen einfach zu lange, bis sie raus kommen. Natürlich, ich schreibe auch, ich weiß, wie viel Zeit ein Buch braucht und manchmal geht es nicht so gut, wie du es dir wünscht – aber für den Leser kann es die Hölle sein und manchmal braucht es mehr als fünf Jahre und wir werden alle verrückt in der Zeit. Also, nehmt euch Zeit, Autoren, aber bitte nicht zu lang.

Outside (3)

This list could probably go on a little longer – maybe there’ll be a part 2 someday. There are a lot of things we don’t like but I still think we’re pretty nice people. Mostly because we make no loud noises with our hobby – just sometimes when we cry or scream. We also make no dirt or take away much space or we don’t annoy anyone. Aren’t we great?

Diese Liste könnte wahrscheinlich noch weiter gehen – vielleicht kommt irgendwann ein Teil 2. Es gibt viele Dinge, die wir nicht mögen, aber ich denke trotzdem, dass wir ziemlich nette Leute sind. Hauptsächlich weil wir keinen Lärm mit unserem Hobby machen – nur manchmal wenn wir weinen oder schreien. Wir machen auch keinen Dreck oder nehmen zu viel Platz ein oder stören andere. Sind wir nicht toll?

Tell me in the comments if I forgot anything on the list and maybe you’ll be featured on part 2. This list was made by a book-nerd with a special help by her book-nerd friends Meriem, Marta & Nicole. Thanks girls, your ideas helped a lot!

Sag mir in den Kommentaren ob ich etwas vergessen habe und vielleicht wirst du Teil von Part 2. Diese Liste wurde von einem Book-Nerd gemacht mit spezieller Hilfe ihrer Book-Nerd Freunde Meriem, Marta & Nicole. Danke Mädels, eure Ideen haben mir sehr geholfen!

Love always,

Anni

Advertisements

One thought on “Books & Authors #2 – 18 things book-nerds hate

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s